musik

Mit Spaß und Energie

Grateful und Spirit of Joy - Gemeinsames Konzert der beiden Chöre am 13.10.2013 unter der Leitung von Angelika Rehaag. Mit dabei: Saxophonist Jerry Bruker © lokalkompass.de

Mein persönliches Verhältnis zu Gospelmusik war bis 2011 schwierig. Auf der einen Seite standen die großartigen amerikanischen Gospelchöre und Komponisten auf der anderen die meist halbgaren Umsetzungen deutscher Chöre, die Gospelstücke ins Programm nehmen, um einmal "etwas flottes" zu singen.

Dass es auch anders geht, konnte ich im Sommer 2011 auf einem Workshop in Hückelhoven erfahren, als ich Angelika Rehaag kennen lernte. Angelika schafft es, bewusst ohne den Einsatz von Noten, die Energie und den Sound von Black Gospel Chören auch mit deutschen Laienchören umzusetzen. Wenn geshoutet wird statt brav gesungen, wenn sich die Energie des Gesangs und die Aussagen von Lobpreis und Verkündigung so auf die Zuhörer übertragen, dass alle in der Kirche stehen, laut mitsingen und jubeln, sieht man, was Gospel in Deutschland auch sein kann.

Seit Anfang 2012 belgeite ich nun die von Angelika geleiteten Chöre "Sweet Chariot", "Spirit of Joy", "Grateful", "Light of Life", "Wave of Joy" und die "gospel family of christ" und bin auf Gospelworkshops als Pianist tätig und werde dabei immer wieder aufs Neue überrascht und begeistert von der Energie und dem Spaß, die aus der Musik entspringen.

Dies führte 2017 dazu, dass ich die Leitung des Chores "Mustard Seed Faith" in Aachen übernahm, mit dem wir ebendiese Energie versuchen, bei jedem Konzert wieder rüberzubringen.

Links zu den Chören und die sonstige Arbeit von Angelika Rehaag finden Sie auf meiner Linkseite.