ton

Industrial

Leopath ist eine experimentierfreudige deutsche Band. Minimale Melodiebögen, morbide Sounds und sphärisch-psychedelische Stimmungen werden mit stampfenden Rhythmen kombiniert. Industrial, Avantgarde, Pop und New Wave vereinen sich zu einem finsteren, melancholischem Rave. Die Songs rasen wie Güterzüge durch die Nacht, oder schleichen sich leise, melancholisch an, nur um dann im nächsten Moment wieder Gas zu geben. Die variantenreiche und spannende Stimme der Frontfrau Neila Fynn schwebt über den vielschichtigen Soundkollagen und Rhythmen von Michael Kamp.

2012 befasste ich mich mit der Umsetzung eines Livekonzeptes für Leopath. Dabei erstellte ich unter anderem auch eine komplett neue Mischung der Songs, die 2013 auf der CD "Dark Hysteria" erschienen.
2017 erschien dann nach vielen Jahren Arbeit das Großprojekt "Collaps/Collabs", ein Doppelalbum, das neben den spannenden neuen Songs auch eine ganze CD mit Kollaborationen mit anderen Musikern (u.A. Little Annie, Gosia Rogala und Christoph Lewandowski) beinhaltet. Auch hier zeichne ich für die Mischung verantwortlich.

Gemastert wurden beide CDs von Kai Blankenberg in der Skyline Tonfabrik. Hier ein paar Beispiele aus der aktuellen CD "Collaps/Collabs".

Leopath - War

Leopath - Wanted



Jazz

Das Progjazzquartett Imbroglio ist ständig im Bruch mit den Traditionen. Mit dem Ohr am Jazzpuls der Gegenwart und dem Herzen in einer erdigen und instinktiven Soundwelt verankert, verbindet Imbroglio avantgardistische Konzepte und komplett freie Improvisation mit tighten, in den Bauch gehenden Grooves und elektronischen Klängen. Ich durfte als Toningenieur bei der Aufnahme ihrer Debüt CD "Theory of Colours" dabei sein. Produziert wurde die CD von Jörg Plewe.

Imbroglio - Hide & Seek



Musiktheater

Die Produktion "Ronja Räubertochter" am Düsseldorfer Schauspielhaus war im Jahr 2009 schon das zweite "Weihnachtsmärchen", das Torben Kärst und ich gemeinsam tontechnisch betreuten. Das komplexe Sounddesign des Stückes war allerdings nur eine Seite der Arbeit an dieser Produktion, die Aufnahme und Mischung einer CD mit den Songs aus dem Stück die andere. Besonders die Integration von ausgebildeten Sängern auf der einen Seite und Schauspielern auf der anderen war hier eine der Herausforderungen.

Musik: Thomas Zaufke, Texte: Franziska Steiof

Ronja Räubertochter - Unsere Ronja